• Deakos

Kolloidales Silber

Wenn wir von kolloidalem Silber sprechen, meinen wir normalerweise ionische oder mizellare Silberpartikel, die positiv geladen und in verschiedenen Konzentrationen in einer biologisch reinen Flüssigkeit suspendiert sind. Im Petrischalen-Versuch wurde gezeigt, dass kolloidales Silber in der Lage ist, effektiv mit einer Vielzahl von Bakterien-, Viren- und Pilzstämmen zu interagieren und deren biologische Membranen zu zerstören und so den Erreger zum Absterben zu bringen. Die Neutralisationsmechanismen des menschlichen Körpers und der menschlichen Organe reduziert die Wirkweise des kolloidalen Silbers erheblich. Ausserdem wurden am menschlichen Organismus zu wenig kontrollierte klinische Studien durchgeführt, um dessen Effektivität und Sicherheit zu beweisen. Deshalb wird heute allgemein nur eine äusserliche Anwendung empfohlen, da seit 2010 in den europäischen Ländern eine innerliche Anwendung verboten wurde. Auch im Hinblick auf mögliche Nebenwirkungen, wie Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln, allergische Reaktionen und Darmdysbiose. Kolloidales Silber ist bei wiederkehrender Blasenentzündung und Harnwegsinfekten nicht geeignet.


2 visualizzazioni