• Deakos

pH-Wert

Der pH-Wert im Urin kann über den ganzen Tag schwanken: von 4-6 auf der Skala bis neutral oder schwach basisch mit einem Wert von 7,5 – 8. Die Säure im Urin ist von grundlegender Bedeutung für die körpereigenen Abwehrprozesse sowie für die Aufrechterhaltung des Gleichgewichts der Harnwege. Ein ausgewogenes Säure-Basen Gleichgewicht spielt eine wichtige Rolle, um die Bildung von Harnsteinen zu verhindern. Der pH Wert des Urins variiert von Mensch zu Mensch aus genetischen Gründen, bedingt durch Umwelteinflüsse und Ernährungsgewohnheiten – alle diese Faktoren üben einen Einfluss auf den pH Wert aus. Im Falle einer bakteriellen Blasenentzündung, die durch säuretollerierende Bakterien verursacht wurde wie z.Bsp. E.coli, Ureaplasma oder Proteus ist es ratsam den pH-Wert mit Kaliumbicarbonat oder Calciumglycerophosphat zu entsäuern um das Brennen und die Schmerzen beim Wasserlassen zu mindern.


2 visualizzazioni