• Deakos

Quercetin

Quercetin ist ein gelber Naturfarbstoff aus der Gruppe der Polyphenole und Flavonoide. Es kommt in zahlreichen Pflanzenarten vor, darunter: Äpfel, Trauben, Oliven, Rosskastanie, Ringelblume, Weißdorn, Kamille, Johanniskraut und Ginkgo Biloba. Quercetin wird in der Medizin für seine entzündungshemmende und antioxidative Eigenschaften und als Alterungsschutz eingesetzt. Quercetin ist in der Lage freie Radikale zu neutralisieren, die bei chronisch degenerativen Erkrankungen übermäßig produziert werden. Auch bei einer abakteriellen oder interstitiellen Zystitis, wenn eine übermässig, entzündliche Komponente vorherrscht. Quercetin ist ein natürlicher Gegenspieler von Histamin. Direkte antioxidative Wirkung auf die freien Radikalen, oder indirekt, durch den Schutz der endogenen Enzyme. Zusammen mit Zusätzen wie Glykosaminoglykan (kurz: GAG), Chondroitinsulfat, Glucosaminsulfat und Hyaluronsäure wird es hilfreich bei Entzündungen des Harntraktes eingesetzt, insbesondere beruhigt es die Harnblase und verringert die Häufigkeit zu urinieren.


2 visualizzazioni